Zweiter Platz im Wiener Cup für die Herren

Nur zwei Punkte machten am Sonntag den Unterschied zwischen Cupsieg und Niederlage. Die Herren verlieren das Wiener Cupfinale gegen die Tigers im Tie-Break mit 13:15.

Bereits im Viertelfinale gab es die Paarung Sokol V/1 gegen Tigers. In diesem Spiel konnten sich unsere Herren noch mit 3:2 (17:15 im fünften Satz) durchsetzen und sich nach einem weiteren Sieg gegen die routinierten Herren von Sokol V/3 ohne Niederlage bis ins Finale durchschlagen. Damit war nach dem Aufstieg in die Bundesliga auch das zweite Saisonziel bereits erfüllt. Die Tigers nutzten währenddessen im Loserpool ihre zweite Chance und kämpften sich (unter anderem auch mit einem Sieg gegen Sokol V/3) ebenfalls bis ins Finale vor. Damit trafen die zwei bestplatzierten der Landesliga auch im Endspiel des Wiener Cups aufeinander.

Den Anfang machten unsere Herren. Sie fanden deutlich schneller und besser ins Spiel gewannen den ersten Satz mit einem deutlichen Vorsprung. Im zweiten Satz wendete sich jedoch das Blatt und die Eigenfehler, die zuvor das Problem der Tigers waren, schlichen sich nun bei Sokol ein. So verloren sie Satz zwei und drei genauso deutlich wie sie den ersten gewinnen konnten. Der vierte Durchgang verlief wieder wesentlich besser und unsere Herren schafften es zurückzuschlagen und sich in den Entscheidungssatz zu retten. Dieser war alles andere als klar. Mit einem Siedout nach dem anderen bekämpften sich beide Mannschaften, ohne jemals einen Unterschied von mehr als einem Punkt zu erzeugen, bis den Tigers schlußendlich beim Matchball von 14:13 auch noch das Break gelang.

Nach 7 gewonnen 5-Satz-Partien war dies die erste Niederlage im Tie-Break. So müssen sich die Sokol-Herren, nach dem Platzen ihres Traums vom Cupsieg, mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Sie können aber durchaus zufrieden mit sich sein! Coach Šiller resümiert: "Wer hätte am Anfang der Saison gedacht, dass wir im Finale des Cups gegen die starken Tigers zwei Sätze gewinnen?" Ohne der tollen Unterstützung der unfassbar vielen Fans, die es am Sonntag in die Halle geschafft haben, wäre das auf keinen Fall möglich gewesen.

Am Staatsfeiertag nächsten Dienstag bestreiten unsere Herren ihr letztes Spiel in der Wiener Landesliga. Sie benötigen nur einen Punkt gegen die HotVolleys 4 um sich den zweiten Tabellenplatz endgültig zu fixieren.

Ergebnis:
Sokol V/1 - Tigers 1 2:3 (25:19,11:25,16:25,25:14,13:15)

Fotos:

Vom Wiener Volleyballverband

Von Lea Schoppitsch