Wien ist wieder erstklassig!

In der finalen Phase des Meister-Play-Offs der zweiten Bundesliga beweisen die Sokol-Herren noch einmal, was in ihnen steckt und können mit vier Punkten aus zwei Spielen den Aufstieg in die DenizBank AG Volley League Men realisieren.

Seit 2012 ist keine Herrenmannschaft von Sokol mehr in der höchsten Spielklasse Österreichs vertreten - bis heute. Die Mannschaft von Aleksandar Jovanovic schafft die Sensation und steigt in nur zwei Saisonen aus der Wiener Landesliga in die erste Bundesliga auf. "Für uns wird ein Traum wahr. Wir hätten nie damit gerechnet und können es immer noch kaum fassen, ab nächster Saison unter den Top acht der Nation zu spielen", freut sich Kapitän Florian Weikert.

Screenshot 20190415 020737Endstand 2. Bundesliga Herren Meisterrunde

Das Play-Off der zweiten Bundesliga gestaltete sich von Anfang an äußerst spannend. Vor dem letzten Wochenende waren sechs von acht Runden gespielt, die Plätze 1 bis 6 waren allerdings noch lange nicht vergeben. Am Samstag erwirkten die Wiener zu Gast in Oberndorf "nur" eine 2:3-Niederlage, die den Salzburgern genügte, um sich den ersten Tabellenplatz zu sichern. Der eine gewonnene Punkt dieser hochklassigen Partie erwies sich aber letztendlich als ausschlaggebend, um nach dem 3:0-Sieg in Innsbruck am Sonntag den zweiten Platz in der Tabelle zu erobern. Mit diesem Ergebnis qualifiziert sich die junge Mannschaft nun für die erste österreichische Bundesliga.

Coach Aleksandar Jovanovic zeigt sich stolz: "Es war eine herausragende Teamleistung mit der wir bewiesen haben, dass wir durchaus die Klasse für die erste Liga haben."

Mit diesem Ergebnis verabschieden sich nun auch die Herren aus der aktuellen Saison und freuen sich, ab September wieder mit der vollen Unterstützung ihrer Fans in ein aufregendes Jahr zu starten. Wir bedanken uns bei allen, die diesen Erfolg ermöglicht haben!