Unter Zugzwang

Die mit Heimvorteil in die Halbfinalserie gestarteten Damen von Prinz Brunnenbau Volleys erwischten den heimischen Rekordmeister kalt und sicherten sich im ersten Spiel am heutigen Abend einen glatten 3 – 1 Erfolg.

„Wir müssen das Spiel in Ruhe analysieren und für Sonntag entsprechend umdisponieren. Wir stehen mit dem Rücken zur Wand, müssen zwei Mal gewinnen. Ich weiß, dass wir das können“, zieht Sokol/Post Vize-Obmann Karl Hanzl ein erstes kurzes Resümee. Die Sätze eins, drei und vier wurden klar von Perg dominiert, nur in Durchgang zwei konnte die Spielgemeinschaft aus Wien und Niederösterreich dagegenhalten. Mit 28-26 holten sie den Satz in der Verlängerung. Das zweite Spiel steht am Sonntag ab 17h in der Wiener Posthalle am Programm.   

Die Halbfinalserie:

SG Prinz Brunnenbau Volleys – SG VB NÖ Sokol/Post      3 – 1 (25-16, 26-28, 25-14, 25-17)

24.03.19, 17:00h      SG VB NÖ Sokol/Post - SG Prinz Brunnenbau Volleys (Posthalle, Wien)

31.03.19      SG Prinz Brunnenbau Volleys - SG VB NÖ Sokol/Post

Fotocredit: Peter Maurer